Alanya ist nicht nur im Sommer beliebt, sondern auch im Winter bei den europäischen Rentnern, die aus dem nass-kalten Europa flüchten, um hier an der Sonne zu überwintern. Klimatisch ist der Winter milde und in jedem Fall frostfrei. Milde Temperaturen zwischen 15 und 18 Grad finden Sie hier zwischen Dezember und April vor.

Nirgends wo anders in der Türkei ist das Taurusgebirge so nah wie hier in Alanya. İn Alanya sind die İmmobilienpreise im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern noch erschwinglich. Mittlerweile leben mehr als 13000 Europäer in Alanya, so dass auch die englische sowie  die deutsche Sprache hier sehr verbreitet ist. Mittlerweile bietet die Stadt auch eine grosse Auswahl an Zeitungen, die in verschiedenen Sprachen erscheinen.

Der rote Turm wird als attraktivste architektonische Sehenswürdigkeit von Alanya betrachtet. Es handelt sich um einen mächtigen, achteckigen, 33 Meter hohen Turm, der einen hübschen Garten überragt.

Der Bau des roten Turms wurde von Alaadin Keykubat, dem seldschukischen Sultan, im Jahre 1226 in Auftrag gegeben. Seinen Namen “Kizil” (rot) bekam er wegen der roten Ziegelsteine, welche zum Bau benutzt wurden. “Kizil Kule” ist 33 m hoch und achteckig über fünf Stockwerke gebaut. Hier befindet sich die äthnografische Abteilung für Kunstarbeiten des Alanya Museums. Insbesondere die Kostüme der osmanischen Periode, handgewebte Textilien der Region und handgemachte Webstühle können besichtigt werden.

Die Halbinsel, auf der sich die Burg befindet, war, wegen ihrer schwer zugänglichen Lage vom Meer und vom Land her, im Laufe der Geschichte ständig besiedelt. Zuletzt wurde dort von den Seldschuken eine monumentale Burg errichtet, die heute in ihrer ganzen Pracht erhalten ist.

Tatsächlich ist die Burg von Alanya die schönste und solideste unter den anatolischen Burgen. Auf den Burgmauern, deren Gesamtlänge 6500 m erreicht, befinden sich 140 Bastionen. Die Türme und Bastionen, die ganz aus Stein und Mörteln gemauert sind, haben Schießscharten, Pechnasen und Wehrgänge, um die Verteidigung durch Soldaten zu erleichtern.

Die antike Werft, welche in der Periode von Sultan Keykubat errichtet wurde, hat 5 Docks, eine Breite von 7 m und eine Tiefe von über 43 m. Sie wurde zwei Jahre nach dem “Roten Turm” errichtet.